Über uns

Die Change-experts sind die gemeinsame Dachmarke erfahrener selbständiger Unternehmensberater mit jahrelanger praktischer Erfahrung in GeschäftsprozessmanagementProjektmanagementLEAN ProductionLeadership Excellence und Change Management.

Wir bieten unseren Kunden Beratung, Training, Umsetzungsbegleitung, persönliches Coaching sowie die Gestaltung von Veränderungsprozessen im Unternehmen an.

Kernteam

„Wir unterstützen unsere Kunden dabei, notwendige Veränderungen im Unternehmen erfolgreich umzusetzen.“

Logo-300x125

Logo_WKCO

Logo_bona-exzellenz

„Gemeinsam schaffen wir die Voraussetzungen für nachhaltige Erfolge bei unseren Kunden.“

Veränderungsmanagement

Veränderungsmanagement bedeutet, Prozesse, Strukturen, Organisationen und Verhaltensweisen von Führungskräften und Mitarbeitern tiefgreifend zu verändern.

Das funktioniert nur positiv und nachhaltig, wenn Beteiligte und Betroffene eingebunden und an dieser Veränderung beteiligt werden.

In vielen Fällen finden Veränderungen in Krisenzeiten statt, was den Umgang hiermit noch herausfordernder und unvorhersehbarer macht.

Deshalb unterstützen und begleiten wir als Change-experts den Veränderungsprozess und berücksichtigen dabei die Unternehmensstrategie und deren Ziele.

Das tun wir im Einklang mit dem Projektmanagement und unter Anerkennung folgender Regeln:

  • Rechtzeitige und regelmäßige Information aller Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Erklärung der Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit der Veränderung
  • Einbezug aller Beteiligten und Betroffenen
  • Fairer Umgang mit eventuellen “Verlierern“
  • Qualifikation von Führungskräften und Mitarbeitern für neue Methoden und Aufgaben
  • Positives Vorbild in jeglicher Hinsicht
  • Kommunikation von Erfolgen, Feiern von Leistungen

Wichtig ist in allen Phasen die Unterstützung der Unternehmensleitung und der verantwortlichen Führungskräfte.

Mit der Unterstützung und Begleitung der Change-experts wird ihr Projekt zum Erfolg führen.

Prozessmanagement

Prozessmanagement bedeutet die konsequente Ausrichtung eines Unternehmens Richtung externe Kunden. Eine gemeinsam mit Führungskräften und Top Management erstellte Prozesslandkarte gibt einen Überblick, was die relevanten Prozesse im Unternehmen sind.

Dabei unterscheiden die Change-experts zwischen folgenden Prozesstypen:

  • Führungsprozesse sorgen für die Ausrichtung des Unternehmens. In diesen Prozessen sind im wesentlichen Vorstand, Geschäftsführung und obere Führungskräfte aktiv.
  • Kernprozesse sind „Unsere Daseinsberechtigung“, d.h. der im Handelsregister eingetragene Zweck einer Unternehmung. Hier wird die Leistung für den externen Kunden erbracht.
  • Geschäftsprozesse sind bereichsübergreifende Prozesse innerhalb der Kernprozesse.
  • Unterstützende Prozesse stellen als interne Lieferanten mit ihren Leistungen die Funktion der Kernprozesse sicher.
  • Arbeitsprozesse finden in einer Abteilung oder einem Fachbereich statt.
  • Ein Detailprozess stellt einen Arbeitsablauf aus der Perspektive des einzelnen Mitarbeiters dar. Wie wird z.B. ein neuer Kunde in Salesforce angelegt oder eine SAP-Bestellung ausgelöst.

Standards legen den Ablauf in Geschäfts-, Arbeits- und Detailprozessen für alle Prozessbeteiligten verbindlich fest und gewährleisten, dass jeder Mitarbeiter in einem Prozess so gut arbeitet, wie es die Organisation kann.

Projektmanagement

Projekte sind meist komplexe Geschäfte. Der Umfang von Lieferungen und Leistungen, die der Kunde beauftragt, ist bei jedem Projekt einzigartig. Der Vertrag muss innerhalb der vereinbarten Zeit zur Abnahme geführt werden.
Projektmanagement definiert strukturierte Methoden und Prozesse, die Konsequent und systematisch auf das Erreichung der individuellen Projektziele ausgerichtet sind. Diese Ziele befinden sich stets im Bereich des „magischen Dreiecks“, bestehend aus der Einhaltung von Kosten- Termin- und Qualitätsplänen.
Unternehmen mit Projektgeschäft kennen die besonderen Anforderungen an das Wissen, das Können und das Verhalten ihrer Mitarbeiter, die am Management ihrer Projekte beteiligt sind. Insbesondere die Führungskompetenz der Projektleiter und Teilprojektleiter spielt hierbei eine wichtige Rolle, denn in Projekten muss „laterale Führung“, also Führung ohne disziplinarische Weisungsbefugnis, erfolgreich gelingen.

Die Change-experts sind Experten auf diesen Gebieten und sie begleiten insbesondere die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus auf deren Weg vom Maschinenlieferanten zum Anlagenbauer im internationalen Projektgeschäft. Meilensteine auf diesem Weg sind:

  • Entwicklung und Implementierung einer Projektmanagement getriebenen Aufbauorganisation im Unternehmen
  • Ausrichtung der jeweiligen Unternehmensbereiche auf die Erreichung der Projektziele
  • Erarbeitung von individuellen und verbindlichen Konzepten, Methoden und Prozessen für die Anforderungen des Projektmanagements – gemeinsam mit den Führungskräften und beteiligten Mitarbeitern im Unternehmen
  • Begleitung bei der Umsetzung der vereinbarten Veränderungsprozesse im Unternehmen
  • Schulung der erforderlichen Methodenkompetenzen – vom Projektmanagement über das Risikomanagement zum Vertrags- und Claimsmanagement
  • Coaching der Projektmitarbeiter „on-the-job“ bei der Entwicklung und Anwendung der erforderlichen Methodenkompetenzen und „Leadership skills“.

Kenntnismanagement

„Wir wissen aus Erfahrung, dass Wissen und Kenntnisse eine Ressource sind, die sich vermehrt, wenn man sie bewusst mit anderen Menschen teilt.“

Dank Internet, YouTube, Wikipedia, Intranet … sind aktuellste Informationen zu unseren Themen heute orts- und zeitunabhängig verfügbar. Diese vielfältigen Informationsquellen führen jedoch nicht automatisch dazu, das persönliches Wissen und Kenntnisse von Führungskräften und Mitarbeitern stetig wachsen. Es mangelt in der Hektik des operativen Tagesgeschäft an der Zeit, sich mit neuen Themen adäquat zu beschäftigen.

Wir bieten unseren Kunden deshalb abwechslungsreiche Trainings und Workshops an, in denen wir konzentriert alle wesentlichen Informationen zum gewählten Thema weitergeben.


Eigene Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten werden danach im Rahmen persönlicher Lernprojekte und anspruchsvoller Teamarbeit gesammelt. Das Gelernte wird von den Teilnehmern in der eigenen Praxis angewendet und dabei Wissen und Kenntnisse z.B. in effektiver und kreativer Methodenanwendung, Prozessmanagement, Projektmanagement und Change Management aufgebaut.

Als Change-experts begleiten wir unsere Kunden auf dem Weg zu nachhaltigem Können und gewährleisten damit, dass sich die Ressource Wissen im Unternehmen vermehrt.

Führung – Kommunikation – Leadership

Erfolgreiche Unternehmen bestehen im Wettbewerb durch Exzellenz, Kreativität, Spitzenleistungen, Innovationen und hohe Qualität. Immer schneller sind in unserer Zeit des Wissens und der Information sogar „Quantensprünge“ gefordert, damit Produkte und Dienstleistungen überhaupt eine Chance haben. Und dabei müssen stets die Zahlen, Daten und Fakten stimmen.

Damit diese hohen Anforderungen auf der Sachebene gelingen können reicht Fachkompetenz allein nicht aus. Zunehmend sind die Beziehungen unter den handelnden Menschen ausschlaggebend, denn: Es gibt keine Führung ohne Beziehungen.

Dies setzt neue Maßstäbe für die  „Kunst der Führung im digitalen Wandel“. Damit Teamgeist und die Bereitschaft zu Spitzenleistungen möglich wird, steht für die Mitarbeiter die Erfüllung deren Bedürfnisse nach Sinnhaftigkeit, Ziel- und Erwartungsklarheit, Transparenz und Kommunikation, Autonomie und Freiraum, Fairness, Respekt sowie Wertschätzung im Vordergrund – nur um hier einige zu nennen. Diese sind letztlich Rahmenbedingungen zur Förderung von intrinsische Motivation.

Führungskräfte sind gefordert, diese Rahmenbedingungen zu erschaffen und sich vor dem Hintergrund dieser Bedürfnisse zu Führungspersönlichkeiten zu entwickeln. Sie leben wertvolle Attribute wie Vorbild, Vertrauen, Verpflichtung und Verantwortung vor. Das Anforderungsprofil dieser Führungspersönlichkeiten verbindet Leistung mit Menschlichkeit und macht dies transparent.

Die Prinzipien für erfolgreiche Führung werden heute als „Ethikorientierte Führung“ bezeichnet – die Führungskultur der Neuzeit.

Die Change-experts haben diese Prinzipien für sich persönlich verinnerlicht und erleben dadurch eine deutliche Bestätigung für überaus wirkungsvolle Ergebnisse – sowohl für den Geschäftserfolg als auch für die persönliche Lebensführung.

Es ist daher nur konsequent, wenn die Change-experts ihre Erfahrungen und Kenntnisse über „Ethikorientierte Führung“ mit Unternehmern, Top-Managern und Führungskräften teilen, denn diese werden heute mehr denn je an ihren persönlichen ethischen Werten gemessen.

Hierfür bieten die Change-experts den Führungskräften ihrer Kunden Workshops, Trainings oder auch individuelle Coachings an, entwickeln gemeinsame Konzepte zur Umsetzung und begleiten den Veränderungsprozess. Sie leisten damit einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit und -sicherung ihrer Kundenunternehmen.

„Technology does not free us of the need for leadership, it makes leadership even more important”
Kofi Annan, ehemaliger UN-Generalsekretär

Schnell-Check für KMU

Jack Welch “Change before you have to“

„Machen wir heute wirklich alles richtig, um auch morgen erfolgreich zu sein?“

Um diese Frage seriös beantworten zu können, haben die Change-experts.com einen  Schnell-Check für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt.

„Best Practice“ Problemlösungskompetenz

Probleme zu lösen ist gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheint. In vielen Unternehmen hakt es vor allen Dingen an dem konkreten und einheitlichen Vorgehen, das häufig nicht aufeinander abgestimmt ist.

Die vorhandenen Methoden werden nicht konsequent angewendet, sind daher auch in der Praxis nicht erfolgreich.
Bereits zu Beginn droht eine Problemlösung zu scheitern, wenn es darum geht, Probleme greifbar, konkret und messbar zu definieren.

Wir unterstützen sie mit Hilfe der PDCA Methodik, dem so genannten Demingkreis, mit der sie Probleme zunächst erkennen und eingrenzen, beschreiben und umfassend analysieren. Egal ob in Fertigungs- oder administrativen Bereichen, der Erfolg gibt der Methode Recht.

Unter Verwendung unterschiedlichster Methoden bzw. Werkzeuge wird das Problem sachgerecht unter die Lupe genommen, es werden nachvollziehbare Lösungen generiert und schließlich “unter Wettkampfbedingungen“ umgesetzt, stabilisiert und regelmäßig kontrolliert.

Mit unserer Unterstützung entscheiden sie sich für einen konsequenten und praxisorientierten Aufbau ihrer Problemlösungskompetenz, wobei wir immer Training und anschließendes anwenderorientiertes Coaching im Rahmen der Methodik kombinieren.

Wir entwickeln für sie und ihr Unternehmen eine passgenaue Vorgehensweise, die den Aufbau, die Umsetzung und die Nachhaltigkeit ihrer Problemlösungskompetenz professionell unterstützt.

„Best Practice“ Process Excellence Training

Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren Geschäftsprozesse analysiert, optimiert und neu entwickelt.

Der Spielplan für den Unternehmenserfolg ist da. Damit das Spiel effektiv gewonnen wird, müssen die Prozesse auch unter Wettkampfbedingungen von allen Beteiligten effizient beherrscht werden.

PEP Simulation 01

Prozesse „live“ Simulation

Die Change-experts trainieren Führungskräfte und Prozessteams darin, die entscheidenden Prozesse auch in kritischen Situationen effektiv und effizient umzusetzen.
Hard- und Softskills, die dabei vermittelt werden sind z.B. prozessuales Denken, effektive Kommunikation, konstruktiver Umgang mit Konflikten, professionelles Krisenmanagement, Führungsfähigkeiten.

SCRUM Methode

Bei vielen Softwareunternehmen ist die agile Methode SCRUM heute die Art und Weise, wie Software entwickelt wird.
SCRUM

Diese agile Methode lässt sich vom Start-up bis zur Entwicklung mit einigen hundert Entwicklern rund um den Erdball verteilt beliebig skalieren. Zudem nutzen immer mehr „Hardware“-Entwickler und Projektmanager in klassischen Branchen die Vorteile von SCRUM, um ihre Projekte zum Erfolg zu führen.

Industrie 4.0

Industrie 4.0 wird für immer mehr Unternehmen ein entscheidendes Thema.

Industrie 4.0

Der erste Schritt auf dem Weg der Veränderung ist, sich zuerst einmal über die neuen Möglichkeiten sowie deren Chancen und Risiken zu informieren.

CE Präsentation Industrie 4.0 zum Einstieg in das Thema Industrie 4.0.